s y n
- Etüden zur Geräuscherfahrung

DVD  2006/07 Gesamtdauer 16:36

Dieser DVD liegt die Neugier zugrunde, dem Moment einer Geräuschentstehung mit dem Medium Video nachzuspüren.
In der Musique concrete wurde ein aufgenommener Klang, ein Geräusch aus seinem Zusammenhang herausgelöst und zum objet sonore, zum Klangobjekt, dass für sich besteht. Dieser „konkrete" Klang existiert bereits, er ist Ausgangspunkt des weiteren Verfahrens.


Bei den Etüden zur Geräuscherfahrung wird diese Herangehensweise auf das Medium Video umgelegt. Eine oft nur wenige Sekunden dauerende, akustisch interessante Videoaufnahme ist  Grundlage eines experimentellen Musikstückes.

Von der Aufnahme bis zur Fertigstellung wurden Audio- und Videospur nicht voneinander getrennt und keine zusätzlichen Tonspuren oder Effekte hinzugefügt.  Der Originalton des Videos ist die Instrumentierung.
Das Kompositionssystem entwickelt sich aus den  Möglichkeiten und Beschränkungen des Videoschnittes. Das Medium erlaubt die Herauslösung aus einem linearen Zeitablauf und lässt so eine Manipulation des Klanges zu. Zur Verfügung stehen Parameter wie Geschwindigkeit und Abfolge, Wiederholung, Wahl des Ausschnittes und Beziehung mehrerer Spuren zueinander.
Jedoch schließt die konsequente Synchronie von Bild und Ton den Einsatz von konstruierten Audioeffekten, wie Echo, Delay etc., aus. Mit den Möglichkeiten der technischen Reproduktion von Bild und Ton endete die Selbstverständlichkeit eines gleichzeitigen visuellen und akustischen Ereignisses. Synchronie ist in den audiovisuellen Medien ein eigentlich fiktiver Kunstgriff, wird jedoch hier zum Angelpunkt der Arbeit.

Im Bild zeichnen sich die Gleichzeitigkeiten und nicht-lineare Zeitabläufe ab, die sich durch den musikalischen Aufbau ergeben. Die visuelle Ebene kann als Referenz für die auditive Ebene gesehen werden und umgekehrt, eröffnet  aber auch einen eigenständigen Assoziationsraum.

 

syn 3 rohre 2:40
syn 4 feuer 1:41
syn 8 eis 1:28 (()))
syn 9 glas 2:40
syn 10 kreissäge 1:41 ((()))
syn 11 steine 1:48
flughafen 2:10
strassenbahnwalzer 1:00
zug 1:41 ((()))
radio 1:05
Gesamtdauer 16:36