A shepherd's tale. 2018

Eine elektroakustische Sprachforschungskomposition.
Die Shepard-skala ist ein psychoakustisches Experiment des Psychologen Roger Shepard, bei dem die Illusion einer unendlich ansteigenden oder abfallenden Tonleiter kreiert wird. Dieses Phänomen wird in dem elektroakustischen Stück " A shepherds Tale" auf eine rhetorische, literarische und sprachliche Ebene übersetzt. Ist die Shepard-Skala eine gebräuchliche Tonleiter auf der Klaviatur der politischen Rhetorik geworden?

Konzept & Komposition: Christine Schörkhuber
Text: Kurto Wendt, Christine Schörkhuber
Stimme: Simon Dietersdorfer