point of view. 2013

The Installation "Point of view" deals with the coincindence of several occurences in a special moment, that lead to the experience of the percepting subject. Eine abseits im Raum positionierte Lampe und eine Wasserfläche erscheinen zunächst als zufällige Objektverteilung. Nur von einer Perspektive, des "Point of Views" aus betrachtet, spiegelt sich das Licht der Lampe im Wasser und macht dadurch eine kaum hörbare Sinustonkompositon als Schwingung im Wasser erfassbar. Die Beziehung des Selbst zu seiner Positionierung im Raum und seine phänomenologische Wahrnehmung von Objekten konzentriert sich in der Reduktion auf eine einfache und dennoch wirkungsvolle Intervention.